Mitgliedsorganisationen der AG Globale Verantwortung schaffen Lebensperspektiven - weltweit.
Für ein gutes Leben für alle.

Caritas – Ressourcenzentrum für soziale Inklusion – Weissrussland

×Details
Caritas&Du

Ressourcenzentrum für soziale Inklusion

Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und anderer benachteiligter Gruppen

Aufbau eines Ressourcenzentrums für soziale Inklusion in Witebsk, Belarus

Das Projekt trägt zur sozialen Inklusion und zur Verbesserung der Lebensbedingungen benachteiligter und von der Gesellschaft ausgeschlossener Menschen in Witebsk bei. (SDG 3: Gesundheit / SDG 5: Geschlechtergerechtigkeit / SDG 10: Beseitigung von Ungleichheit)

Projektziel: Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und anderer benachteiligter Gruppen durch den Aufbau eines Ressourcenzentrums für soziale Inklusion durch ein umfassendes und ganzheitliches psychosoziales Angebot, insbesondere für Menschen mit Demenz

Ausgangssituation: Belarus ist auch heute noch eines der ärmsten Länder im Osten Europas. Besonders unter der Armut leiden kinderreiche Familien, ältere, alleinstehende Menschen, Menschen mit Behinderungen, Alleinerzieherinnen, wohnungslose Menschen und Haftentlassene. Der Lohn reicht bei vielen gerade für das Notwendigste. 540.000 Personen leben unter oder an der Armutsgrenze, davon 210.000 Kinder und Jugendliche.

Die Hauptverantwortung für die soziale Unterstützung verschiedener benachteiligter Bevölkerungsgruppen liegt bei den staatlichen Sozialzentren. Erst im Jahr 2014 wurde die gesetzliche Möglichkeit geschaffen, soziale Tätigkeit von NGOs staatlich zu finanzieren.

Von Armut betroffen sind vor allem auch ältere Menschen, die Durchschnittspension im Jahr 2018 betrug 381 BYN (= 166 Euro). Es gibt kaum Tagesangebote und mobile Betreuung für ältere Menschen, Pflege wird meist privat organisiert. In 72 Einrichtungen für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen des Sozialressorts leben 17.600 Personen. Es gibt keine demenzgerechten Angebote im Land, pflegende Angehörige werden nicht unterstützt.

Das vorliegende Projekt ist ein Modellprojekt für die gesamte Region:

  • Modellprojekt für ganzheitliche, umfassende Angebote
  • Modellprojekt für integrative psychosoziale Angebote
  • Modellprojekt für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
  • Modellprojekt für die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft
  • Modellprojekt für das Engagement von Freiwilligen

Ein Schwerpunkt wird dabei auf der Verbesserung der Lebenssituation von alten Menschen und Menschen mit Demenz liegen.

Zielgruppen:

  • Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
  • Ältere, alleinstehende Menschen
  • Erwachsene Menschen mit Behinderungen
  • Kinderreiche Familien, Familien mit einem Kind mit Behinderungen und/oder einem Kind mit einer schweren (chronischen) Erkrankung
  • Menschen in Krisensituationen
  • Pflegepersonal in staatlichen Einrichtungen
  • Freiwillige

Geplante Resultate:

  • Ein umfassendes psychosoziales Beratungsangebot für 300 benachteiligte Menschen ist bekannt und wird genutzt.
  • Ein Tagesangebot für Menschen mit Demenz wird genutzt, pflegende Angehörige sind informiert und entlastet.
  • Lokale Stakeholder und die Öffentlichkeit sind über die Angebote und die Bedürfnisse der Zielgruppen informiert und kennen die innovative Bündelung des Ressourcenzentrums
  • Freiwillige engagieren sich regelmäßig im Ressourcenzentrum, innovative Modelle der Freiwilligenarbeit sind bekannt und werden genutzt.

Projektlaufzeit: 1.1.2020 bis 31.12.2022

Aufgrund der großen Anzahl an Projekten der Caritas Österreich kann auf dieser Website nur eine kleine, beispielhafte Auswahl dargestellt werden. Weitere Informationen zum weltweiten Engagement der Caritas Österreich finden Sie auf deren Homepage unter www.caritas.at.

×Kontakt


Projektlink:
-

Ansprechperson:
Sigried Spindlbeck
E-Mail: sigried.spindlbeck(at)caritas-linz.at

+Meta